Technisches Gymnasium

Allgemeine Informationen

          Das Technische Gymnasium ist 1986 an der G17 gegründet worden. 1990 verließ der erste Abiturjahrgang die Schule. Seit dem 01.08.2016 wird das Technische Gymnasium an der BS13 angeboten.
Die Schülerinnen und Schüler kommen aus ganz Hamburg: Aus dem Süderelberaum über Bergedorf bis Eimsbüttel, Niendorf, Altona und Blankenese.
  Die technischen Schwerpunkte haben sich im Laufe der Jahre gewandelt: Eine lange Zeit sind die Bereiche Kraftfahrzeugtechnik, Konstruktions- und Fertigungstechnik, Datenverarbeitungstechnik und Bautechnik unterrichtet worden. Ein besonderer Schwerpunkt bildete die Technik zur Nutzung regenerativer Energien. Mit dem Beginn des Schuljahres 2016/17 wird der Bildungsgang Ingenieurwissenschaften an der BS13 angeboten.  In Zusammenarbeit mit der G 15 kann den Schülerinnen und Schülern ebenfalls das attraktive Profil Luftfahrttechnik seit dem 1.8.2008 angeboten werden.

Ausbildungsziele

  Der dreijährige Bildungsgang vermittelt neben allgemeinbildenden insbesondere berufsbildende Inhalte
    für ein Hochschulstudium
     und
für eine Berufstätigkeit in technischen Berufen.
 
  Die Ausbildung im Technischen Gymnasium kann zu folgenden Abschlüssen und Berechtigungen führen:
    Allgemeine Hochschulreife (Abitur)
am Ende der 13. Klasse (mit Abiturprüfung)
     - berechtigt zum Studium in allen Fachrichtungen an allen
       Universitäten und Hochschulen
Fachhochschulreife (schulischer Teil der Fachhochschulreife)
am Ende der 12. oder 13. Klasse
     - berechtigt zum Studium an allen Fachhochschulen
  Beide Abschlüsse können zur Verkürzung der Ausbildungszeit in einem technischen Beruf bis zu einem Jahr führen.

Ablauf und Dauer der Ausbildung

  Der Unterricht in der einjährigen Vorstufe und zweijährigen Studienstufe erfolgt im Klassenverband und umfasst 34 Stunden in der Woche.
Die Kernfächer Deutsch, Englisch und Mathematik werden durchgehend mit vier Stunden die Woche unterrichtet. Zwei der Kernfächer werden im Abitur geprüft. Der Profilbereich setzt sich aus dem Profil gebenden Fach Technik, den begleitenden Unterrichtsfächern Physik und Datenverarbeitung und dem Seminar zusammen. Weitere Pflichtfächer sind die 2. Fremdsprache, Chemie, Politik/Gesellschaft/Wirtschaft und Sport. Als Wahlpflichtfächer werden Religion oder Philosophie sowie Bildende Kunst oder Darstellendes Spiel angeboten.
       weiter ...